Kakteenaussaat

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Kakteenaussaat

Beitrag  TOM.69 am Do 1 Dez - 18:24:12

moin Steffen

Jo, da hat sich aber nicht viel getan - außer dass sie nun zu viert sind, nach Wochen kam ein weiterer und nach Monaten noch einer.

Sie stehen nun in Einzeltöpfen direkt unter Kunstlicht und ich pflege sie weiter wie zuvor: Aufgrund der Wärme unter den Lampen sprühe ich häufig, tränke die Töpfe aber selten, einmal war auch etwas Dünger drin - die müssen doch zum Wachsen zu bewegen sein look

Vielen Dank der Nachfrage
liebe Grüße
vom TOM

avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Kakteenaussaat

Beitrag  steffen am Do 1 Dez - 18:37:42

Na, dann leben sie doch noch Laughing

wenn die unter Kunstlicht bei entsprechender Wärme stehen, wird Sprühen allein die nicht zum wachsen anregen. die Feuchtigkeit bleibt nur an der Oberfläche, die Wurzeln sollen doch aber in die Tiefe wachsen. Anstauen bzw. giessen bringt hier mehr.
Meine unter Kunstlicht stehenden Pflanzen werden auch angestaut. Es ist erstaunlich, wieviel die doch an Wasser brauchen.

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Kakteenaussaat

Beitrag  TOM.69 am Do 1 Dez - 18:50:52

OK, dann werde ich häufiger gießen. Danke Very Happy

Die noch verbliebenen Samen werde ich wohl im Januar aussäen und auch unter das Kunstlicht stellen. Sobald das Winterlager geräumt wird, werden dort die Lampen ausgehen, alle Pflanzen müssen dann mit dem natürlichen Licht klar kommen. Da sollten sie schon etwas stabiler sein.

Den Wasserbedarf unter Kunstlicht sehe ich auch bei meinen Ascleps. Es ist immer ein Abwägen, wenn sie zu wenig Wasser bekommen schrumpeln sie, bekommen sie mehr wachsen sie, bekommen sie zu viel faulen sie. Deshalb stehen sie bei mir unter Kunstlicht, dann vergeilen sie nicht so stark. Ich sprühe alle Pflanzen häufig über, denn in der trockenen Luft unter den Lampen fühlen sich Spinnmilben leider sehr wohl.

Lieben Gruß
vom TOM
avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Kakteenaussaat

Beitrag  TOM.69 am So 1 Apr - 21:20:25

moin

es ist zwar schon eine Weile her, aber die Sämlinge haben das Zeitliche gesegnet. Vom Anblick her sind sie vertrocknet, dabei habe ich wirklich häufig gesprüht und hin und wieder gegossen. Vielleicht waren auch die Spinnmilben dran, ich weiß es nicht, charakteristische Weben habe ich nicht gesehen.

Nun habe ich ja noch Samen, habe aber nicht so besonders viel Lust auf eine weitere Aussaat (auch bei Chilis und anderem reizt es mich dieses Jahr gar nicht). Wie lange bleiben denn die Samen keimfähig?

Liebe Grüße
vom TOM
avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Kakteenaussaat

Beitrag  steffen am Mo 2 Apr - 10:56:32

Hallo Tom,

bei kühler Lagerung halten Astrosamen ein Jahr und länger. Die Keimquote nimmt zwar stetig ab, aber selbst nach einem Jahr bleiben noch 70-80%. Ausnahme bei den Astros: Die ACM. Dort sollte der Samen schon frisch sein.

Kann es sein, dass du auch etwas zu früh pikiert hast?

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Kakteenaussaat

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten