Fleischermethode

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Fleischermethode

Beitrag  steffen am Sa 12 Feb - 9:07:00

Der Frühling ist nicht mehr weit und die ersten Aussaaten sind bereits gemacht. An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen und meine Art der Fleischermethode vorstellen.

Ausgesät habe ich nach der Fleischermethode. Diese hat sich jedoch im Laufe der Jahre um Einiges verändert. Anfänglich habe ich in Töpfen und Gefrierbeutel gesät. Dabei habe ich auch gemerkt, das ein bestimmtes Produkt - und zwar die Beutel mit der bläulichen Einfärbung - relativ stabil ist, jedoch das Licht sehr stark filtern. Weiterhin und bedingt das die Beutel nicht genau passend für die Töpfe sind, wurde viel Platz verschenkt.



Also bin ich auf PET Becher umgestiegen, welche auch der Fleischer verwendet (im Weschte heisst er wohl Metzger). Diese können eng beieinander gestellt werden, ohne das es Platzverluste gibt. Sind die Sämlinge groß genug, bekommt der Becher seitlich je ein Abzugsloch und kann normal im GH mit gewässert werden.



von oben links: Astrophytum cv., Ariocarpus/Epithelantha, L.williamsii und Strombocactus disciformis.

Die Pflanzen bleiben mitunter zwei bis drei Jahre in diesem Becher, natürlich ohne Abdeckung.



An Substraten für die Aussaat habe ich vieles versucht. Katzenstreu war bei der Aussaat mein bisher größter Reinfall. Und so bin ich am Ende wieder bei meiner ganz einfachen Mischung aus Torf - Betonsand 1:1 angekommen. Mit dieser habe ich die besten Ergebnisse erziehlt und kostet pro Aussaatbecher incl. Becher gerade einmal € 0,10.




_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Fleischermethode

Beitrag  Stefan R. am Sa 17 Nov - 14:45:36

Ich hatte vor Jahren mal eine Salatschachtel vom Pizzabäcker und war sehr zufrieden.
Für meinen Test einer Kreuzung habe ich mir wieder solch einen Salat gegönnt.
avatar
Stefan R.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 20.05.11
Alter : 53
Ort : 96242 Sonnefeld / By

http://kaktus-bude.npage.de/willkommen_61223235.html

Nach oben Nach unten

Re: Fleischermethode

Beitrag  steffen am Sa 17 Nov - 16:14:43

Stefan R. schrieb:
Für meinen Test einer Kreuzung habe ich mir wieder solch einen Salat gegönnt.

Das wird aber eine teure Ausaat Laughing

Welches Substrat nimmst du?

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Fleischermethode

Beitrag  Stefan R. am Sa 17 Nov - 17:48:48

der Preis für den Salet, dass Opfer bringe ich gern... Very Happy

Als Substrat verwende ich eine Fertigmischung von Wessner. Das ist das gleiche wie ich es auch für meine großen Pflanze nehme. Da ist alles enthalten was sie "brauchen" und müssen sich später nicht umgewöhnen.
Da sind 382 Korn gestreut für einen Test.

avatar
Stefan R.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451
Anmeldedatum : 20.05.11
Alter : 53
Ort : 96242 Sonnefeld / By

http://kaktus-bude.npage.de/willkommen_61223235.html

Nach oben Nach unten

Re: Fleischermethode

Beitrag  steffen am Sa 17 Nov - 18:06:57

382 Korn affraid

du zählst tatsächlich nach? scratch

Ich säe nach Teelöffeln aus Laughing

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Fleischermethode

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten