Agaven

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Agaven

Beitrag  ferox am Fr 18 Nov - 11:19:38

Hallo zusammen
Ich habe eine Agave filifera, die ich bis dato immer trocken im Keller überwintert habe. Beim Stöbern im Netz finde ich unterschiedliche Mindesttemperaturen von 5-12° bis -15°.
Da sie mittlerweile doch schon einiges an Gewicht hat, würde ich sie gerne im ungeheizten GH überwintern. Hat von Euch jemand Erfahrungswerte? study

avatar
ferox
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 28.09.11
Alter : 69
Ort : Karlsruhe

Nach oben Nach unten

Re: Agaven

Beitrag  ferox am Fr 18 Nov - 12:10:32

Hallo zusammen

weil ich gerade so schön bei den Agavenbilder bin, zeige ich Euch mal meine anderen Pflanzen:

A. victoria reginae


A. macroacantha


Agave isthmensis


A. unbekannt


Agave difformis


A. unbekannt (keine americana Evil or Very Mad )


A. americana ( ist größer, als es das Bild vermittelt )
wenn jemand Interesse hat und mal hier im SW unterwegs ist, ich gebe sie gerne kostenlos ab, sie ist für mich einfach zu groß und zu schwer.


A. attenuata


A. filifera
avatar
ferox
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 28.09.11
Alter : 69
Ort : Karlsruhe

Nach oben Nach unten

Re: Agaven

Beitrag  steffen am Fr 18 Nov - 18:05:36

Hallo Uschi,

eine A.filifera hab ich auch. Derzeit steht sie noch im Freien. Nachtfrost hat sie schon abbekommen. Wird es aber dauerhaft kalt, räum ich sie an einen frostfreien Platz.
Ob sie tiefere Temperaturen auf Dauer verträgt keineAhnung An meiner Pflanze sind jedoch reichlich Kindel drann, ein Auspflanzversuch im nächsten Jahr an geschützter Stelle bietet sich da ja schon mal an.

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 56
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Agaven

Beitrag  Andreas Lochner am Fr 18 Nov - 19:27:06

Guten Abend,

ich habe mehrere Jahre diverse Versuche gestattet und kann zur filifera folgendes berichten:

Meine Testpflanze zeigte sich im trockenen Substrat im ungeheizten Gewächshaus stark bis minus 7 Grad. Als es auf minus 10 Grad zuging kamen Flecken auf die Blätter und ich bekam Schweiß auf die Stirn, daher habe ich dann abgebrochen. Die fleckigen Blätter konnte ich im Frühjahr danach entsorgen, die Pflanze hat aber prinzipiell "überlebt".

Seit vergangenem Jahr bin ich wieder dazu übergegangen alle Agaven bei Frostverdacht einzuräumen und überwintere dann bei plus 5 Grad als Minimaltemperatur. In der Regel sind der Schmuck der Agaven die Blätter, aus diesem Grund gehe ich keine Risiken mehr ein.

Beste Grüße aus Hessen
Andreas

Andreas Lochner
Neuer User

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.07.11
Alter : 59

http://www.kaktus-und-kuebel.de

Nach oben Nach unten

Re: Agaven

Beitrag  o_frank_o am Fr 18 Nov - 22:51:08

Moin,

ich kann beiden Vorrednern ("Vorturnern" Very Happy ) nur zustimmen: wir haben nunmal leider nicht die Haltungsbedingungen an den natürlichen Standorten: kalt, trocken, vor allen Dingen lufttrocken. Wie Ralf in einem anderen Beitrag schon schrieb, sind diese Pflanzen im Winter entweder durch eine schützende Schneeschicht 'isoliert', oder es herrscht extreme niedrige Luftfeuchtigkeit, was wir in Mitteleuropa im Winter leider nicht haben.
Ich würde sie deswegen geschützt überwintern, zwar ab und zu dem Frost ausgesetzt, trocken, aber geschützt. Wenn es unter -5° geht, dann lieber ins Haus.

LG
Frank, der eigentlich von Agaven nicht viel Ahnung hat.
avatar
o_frank_o
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1836
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 55

Nach oben Nach unten

Re: Agaven

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten