Überwinterung Oreocereus und Trichocereus

Nach unten

Überwinterung Oreocereus und Trichocereus

Beitrag  Eve am Fr 29 Jul - 9:36:35

Hallo Kakteenfreunde, sos

zur Zeit mache ich mir Gedanken über die Unterbringung meiner beiden "Großen" im nächsten Winter. Oder hat der schon begonnen? scratch Bisher standen sie, Oreocereus celsianus und Trichocereus paranoi, im Winter im Treppenhaus. Die Hausverwaltung sieht das aber als "Gefährdung" der Hausbewohner. erstaunen
Ich habe aber noch einen kleinen Balkon am Badezimmer, mit Regenschutz und windgeschützt. Den möchte ich als Winterquartier benutzen. Nun meine Frage: Reicht es wenn ich die Kakteen in Noppenfolie einwickle? Ich könnte ja einen Temperaturfühler mit einwickeln und sie dann notfalls noch rechtzeitig retten.
Was meint Ihr dazu?

avatar
Eve
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 67
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Überwinterung Oreocereus und Trichocereus

Beitrag  K.W. am Sa 30 Jul - 0:56:59

Eve schrieb:Hallo Kakteenfreunde, sos

zur Zeit mache ich mir Gedanken über die Unterbringung meiner beiden "Großen" im nächsten Winter. Oder hat der schon begonnen? scratch Bisher standen sie, Oreocereus celsianus und Trichocereus paranoi, im Winter im Treppenhaus. Die Hausverwaltung sieht das aber als "Gefährdung" der Hausbewohner. erstaunen
Ich habe aber noch einen kleinen Balkon am Badezimmer, mit Regenschutz und windgeschützt. Den möchte ich als Winterquartier benutzen. Nun meine Frage: Reicht es wenn ich die Kakteen in Noppenfolie einwickle? Ich könnte ja einen Temperaturfühler mit einwickeln und sie dann notfalls noch rechtzeitig retten.
Was meint Ihr dazu?


Das wird dann " Learning by doing not by spoon-feed " !

Guten Morgen Eve,

da spielen einige Faktoren mit.
Die Luftpolsterfolie isoliert, sie hält für eine Weile - je nach Außentemperatur - die Temperatur im Inneren des "umwickelten" Raumes auf einem anderen Niveau, als außerhalb. Wenn es drei Tage Dauerfrost mit minus 5°C gibt, und keine Sonneneinstrahlung das Innere des "umwickelten" Raumes, wieder aufheizt; dann ist es bei Deinen Kakteen genauso kalt wie außerhalb.
Auf dem Balkon unserer Wohnung in Wilmersdorf, habe ich das auch versucht, zu wenig Sonne und zuwenig Wärmespeicherndes Material ( Fassade ).
Hier in Köln, haben wir an dem Südbalkon eine Naturstein Fassade, die speichert die Wärme ganz hervorragend, und gibt sie auch wieder ab, da habe ich Kakteen in Luftpolsterfolie eingewickelt, bei minus 15°C, Lufttemperatur, überwintert. Und mineralisches Substrat in den Töpfen, das speichert auch die Temperatur.

Beste Grüße

K.W.



avatar
K.W.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4757
Anmeldedatum : 20.03.11
Alter : 60
Ort : Rheinland

Nach oben Nach unten

Re: Überwinterung Oreocereus und Trichocereus

Beitrag  Eve am So 31 Jul - 9:35:24

Hallo K.W.,

danke1 , dass Du mir Deine Erfahrungen mitgeteilt hast. Da werde ich mir noch etwas einfallen lassen müssen. Aber ausprobieren werde ich es auf jeden Fall.
avatar
Eve
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 67
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Überwinterung Oreocereus und Trichocereus

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten