Echinopsis kindelt massenhaft

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Echinopsis kindelt massenhaft

Beitrag  TOM.69 am Mi 29 Jun - 19:46:54

Hallo,

ich habe folgenden Echinopsis gehabt





Wie zu sehen ist neigte er zu kindeln, was mich doch irgendwann störte. Ich entfernte den oberen Ring und sämtliche neuen Sprosse. Ich hatte ihn dann vermutlich viel zu sonnig und zu heiß, er ist sehr gelb geworden, ich habe einen Ableger genommen und den Rest entsorgt. Mein Wunsch eine blühende Gruppe zu erhalten hat sich bei diesen Pflegebedingungen natürlich nicht erfüllt Rolling Eyes

Nun habe ich im letzten Herbst von einem sehr großen, schon richtig säuligen Echinopsis den einzigen Ableger erhalten, den er jemals gebildet haben soll. Nach Aussage der Besitzers soll er ebenfalls diese rosa Blüten bringen.
Da er sehr krumm gewachsen war schnitt ich das schiefe und dünne Ende ab und bewurzelte den Kopfsteckling mit mindestens 4 cm Durchmesser und Höhe, was auch problemlos klappte. Nun pflege ich ihn wie alle anderen Echinopsen: im Halbschatten von strauchigen Pflanzen, stets einen ordentlichen Schwung Wasser und immer wieder Dünger (*). Man lernt ja gerne dazu. Doch was passiert? Er sprosst wie wild! Ich glaube, dass ich mittlerweile nach und nach von jeder Areole einen Spross entfernt habe. (Ein Foto habe ich nicht gemacht.)
(*) An Dünger nehme ich was grad kommt: Kakteendünger, Vitanal oder normaler Grünpflanzendünger.

Ich war davon ausgegangen, dass dieser Ableger durch das Genmaterial der Mutterpflanze nicht stark sprossen würde. Was ist da passiert? Kann es sein, dass durch das Durchschneiden des Sprosses ein übermäßiges Sprossen zur Erhaltung der Art angeregt wird? Kann ich das beeinflussen? Ich möchte nicht dass das so weiter geht.

Vielen Dank für Tipps und Hinweise.
Liebe Grüße
vom TOM

avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis kindelt massenhaft

Beitrag  o_frank_o am Mi 29 Jun - 20:32:55

Welches Substrat benutzt Du, und wird die Echinopsis im Freiland gepflegt ? Wie oft düngst Du ?

Grundsätzlich: wenn sie so stark sprossen, wirst Du es kaum aufhalten können, außer du machst ständig die Kindel ab, oder
verschandest die Echinopsis, indem Du sämtliche Areolen abschneidest. Letzteres würde ich Dir aber nicht empfehlen, außer
Du benutzt sie als Sämlingsunterlage. Aus dem Halbschatten heraus in die volle Sonne stellen wäre auch noch ein Ansatzpunkt,
den es auszuprobieren gilt.

LG
Frank
avatar
o_frank_o
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1836
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 55

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis kindelt massenhaft

Beitrag  TOM.69 am Mi 29 Jun - 21:45:32

Hallo Frank,

ich habe feinen Kies, Kieselgur unterschiedlicher Körnung, "glatten" Basaltsplitt, etwas grobporigeres Lavagranulat (Winterstreu), groben Spielsand und fertige "Rasenerde" (*) benutzt.
(*) Besteht aus Torf, Kompost und Sand

Ich habe die Pflanze ungeschützt auf meiner Dachterrasse stehen, dort ist die Sonne von 07 - 17 Uhr, das mögen Sulcorebutien und Astros sehr gerne, Gymnos und Echinopsen scheinbar nicht. Ich habe beobachtet, dass sie das Wachstum einstellen und blass und leicht gelblich werden - halt gestresst reagieren. Durch die hohen Sonnenblumen und anderen Sommerblumen unter denen sie stehen, dürfte aber wirklich ausreichend Sonne kommen, da diese ja nicht permanent von senkrecht oben kommt. So dicht wachsen die Pflanzen in meinen Kübeln ja nicht, die bekommen wirklich auch direkte Sonne ab. Aber ich werde es gerne erneut versuchen, die auf den Bildern gezeigt mochte es ja scheinbar überhaupt nicht.

Ich weiß nun nicht so recht, eine Areole bildet doch entweder eine Blüte oder einen Spross - oder liege ich da falsch? Wenn also sämtliche Areolen Sprosse bilden, würde die Pflanze nie blühen. Also werde ich die Areolen abschneiden. Ist halt so. Daraufhin werde ich sie bei ibäh als nudale E. subdenudata für teuer Geld anbieten Razz
avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis kindelt massenhaft

Beitrag  o_frank_o am Do 30 Jun - 8:02:35

Moin Tom,
Substrat ist okay. Was mich wundert, daß diese Echinopsis (-hybride) keine volle Sonne verträgt, das kenne ich so nicht.
Ich hatte meine Echinopsen zur Freilandkulturzeit immer in der vollen Sonne stehen (von morgens bis abends), und kann Deine Beobachtungen nicht bestätigen.
Auch jetzt habe ich die Echinopsiskindel, die ich zum Pfropfen brauche, auf der Dachterrasse stehen, wo von morgens bis abends die Sonne draufknallt, wenn sie scheint, ohne daß die Kindel Wachstumsstörungen zeigen, im Gegenteil. Die Bedornung wird eher noch intensiver, was meine Finger beim Pfropfen ab und zu schmerzhaft spüren.

Ich habe keine schlüssige Idee, warum diese Hybride so stark kindelt, aber Areolenabschneiden ist keine Lösung. Dann schon eher regelmäßig die beginnenden Kindel entfernen.

LG
Frank
avatar
o_frank_o
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1836
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 55

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis kindelt massenhaft

Beitrag  steffen am Do 30 Jun - 10:10:23

Ich habe beobachtet, dass sie das Wachstum einstellen und blass und leicht gelblich werden - halt gestresst reagieren.

spontan würde mir dazu zu wenig an Wasser einfallen scratch

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis kindelt massenhaft

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten