Pflege von Gymnocalycien

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Pflege von Gymnocalycien

Beitrag  TOM.69 am Mi 15 Jun - 12:59:28

Ha, Erster! king

Ich traue mich dann mal den ersten Beitrag im Anfängerforum zu schreiben. So grundsätzlich habe ich viele Erfahrungen in der Pflege von Sukkulenten gemacht, auch bei Kakteen gelingt mir ja doch vieles. Aber manchmal scheine ich Grundlegendes zu vergessen oder nicht zu beachten.

So wollen zum Beispiel meine Gymnos nicht mehr blühen. Am tapfersten hat mein G. baldianum durchgehalten, aber die Anzahl der Blüten verringert sich von Jahr zu Jahr. Die anderen bilden keine Knospen mehr aus.

Ich las, dass sie es grundsätzlich feuchter mögen sollen, auch dass sie Humus im Substrat mögen, zumindest aber eher ein saueres Milieu bevorzugen. Weshalb verfaulten dann im letzten feuchten Mai die Wurzeln?

Ich habe nun noch keinen PH-Test durchgeführt, aber ich habe sicher etwas Humus im aktuellen Substrat. Ich gieße mit Regenwasser, es läuft über ein riesiges Flachdach durch Kies, Sedum, Laub, „Unkraut“ (vorbei an einer riesigen Ameisenkolonie) und entsprechend viel totem organischem Zeug, bevor es durch einen Filter in die Regentonnen kommt. Das ist sicherlich leicht angesäuert, zumal es in den Tonnen ja auch eine Weile steht und kleine organische Teile immer mit hinein kommen.

Ich habe alle meine Gymnos schattiert stehen, sie haben ihren Platz unter und zwischen den vielen Laubpflanzen auf meiner Terrasse, so dass sehr lange und intensive Sonnenbestrahlung ausgeschlossen ist.

Mehr fällt mir nicht ein, ich hoffe die Pflege ausreichend detailliert dargestellt zu haben und dass Ihr erkennen könnt, worin der Fehler besteht. Anderenfalls stellt mir Eure Fragen wenn noch etwas zu klären ist.

Fotos werde ich demnächst einstellen.

Vielen Dank im Voraus,
liebe Grüße
vom TOM
avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Pflege von Gymnocalycien

Beitrag  K.W. am Mi 15 Jun - 15:57:09

Oh, Zweiter. . . . jocolor

Wie den meisten von euch schon hinlänglich bekannt, habe ich nicht viel Ahnung, schreibe aber zu allem gerne meine Meinung, oder schildere meine Eindrücke und Erfahrungen. geek
Das liegt auch daran, dass ich, wenn ich am Schreibtisch sitzen muß, für jede Ablenkung dankbar bin und diese, noch gerner, zum Anlaß nehme mal schnell auf´s Dach zu gehen und einige Foto´s zu machen.

Zu den Gymnocalycien;
ich habe einige in meiner Obhut. Allen gemeinsam ist, sie stehen in rein mineralischen Substrat, sie werden mit recht hartem Leitungswasser gegossen, bekommen jedes zweite bis dritte Gießen Dünger ( wie alle anderen Pflanzen auch ), sie stehen von Anfang / Mitte November bis Anfang / Mitte März vollkommen trocken, bzw. werden nicht gegossen. Die Unterschiede in der Haltung meiner Pflanzen machen alleine die Standorte und die damit verbundene Lichtmenge, der sie ausgesetzt sind.

Hier sind einige Bilder, ( ich antworte ja hier ausschließlich, damit ich wieder Bildchen einstellen kann Wink )

Gewächshaus, unter dem Tisch Süd-Süd-West Exposition ca. 40% von voller Sonne.
Stehen dort, weil kein Platz mit mehr Licht frei ist und Gymnocalycien es ja halbschattig lieben, blühen sehr gut.

11203


Gewächshaus, auf dem Tisch 100% Sonne. Stehen dort, weil kein Platz mit mehr Schatten frei ist obwohl Gymnocalycien es ja halbschattig lieben, blühen sehr gut.

11204


Gewächshaus, auf dem Boden Süd-Süd-West Exposition ca. 70% von voller Sonne.
Stehen dort, weil kein anderer Platz frei ist, blühen sehr gut.

11205


Gewächshaus, auf dem Boden in der Mitte im Schatten von meinem "Dicken" ca. 50% von voller Sonne.
Stehen dort, nur vorübergehend seit März! , blühen sehr gut.

11206


Freiland ab Ende März, mit ca. 80% von voller Sonne. Steht da, weil er immer schon draußen gestanden hat, blühen wird er. Very Happy

11240


Freiland ab Anfang / Mitte April, mit ca. 60% von voller Sonne. Stehen da ganz gut, finde ich, blühen tuen bzw. werden sie.

11241

11243


Also, ich weis es auch nicht! Aber ich denke, lieber mehr als zuwenig Licht und viel frische Luft
Bezüglich Regenwasser bin ich sehr skeptisch. Ich könnte ohne großen technischen Aufwand den Niederschlag von meiner 350 qm² Terrasse auffangen und zum Gießen verwenden. Wenn ich aber sehe, wieviel Schmutz auf einem einige Tage nicht benutzten Liegestuhl abgelagert ist; dann lasse ich es lieber sein. Nun bin ich in der Innen-Stadt, da ist natürlich mehr Schmutz in der Luft.

Beste Grüße

K.W.




P.S. ein Kollege hat gerade eingeworfen, jetzt wäre ich wohl völlig abgedreht!? ALSO, die Pflanzen blühen für MEINE bescheidenen Verhältnisse sehr gut. Embarassed

Und DAS muß jetzt auch noch sein,



lol! lol! lol! lol! lol! lol! Cool


Zuletzt von K.W. am Mi 15 Jun - 16:33:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
K.W.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4757
Anmeldedatum : 20.03.11
Alter : 60
Ort : Rheinland

Nach oben Nach unten

Re: Pflege von Gymnocalycien

Beitrag  steffen am Mi 15 Jun - 16:12:16

Ha, Erster Very Happy der antwortet

Von der Beschreibung her, sollte die Unterbringung deiner Gymnos passen. Selbst habe ich auch ein paar, die jedoch unter Glas bei manchmal 50°C stehen und trotzdem blühen. Geggossen werden diese zusammen mit den Feros und bekommen auch ab und zu, wohl eher selten Dünger ab. Über den ph-Wert kann ich wneig sagen, ich hatte noch keinen Anlass zum messen. Das Substrat besteht aus Lavagranulat 50%, gewaschenem Sand 30% und der rest Torf und Pinienrinde. Die %-Angaben schwanken aber auch manchmal, so genau kackt kein Hund. Scheinbar hab ich damit die optimale Mischung getroffen.

Wie oft topfst du um? Welchen Dünger verwendest du? Hast du in der Überwinterung gegenüber den Vorjahren etwas geändert?

Der Folgende wird erst mal nicht mehr umgetopft Cool blüht aber trotzdem jedes Jahr:



Diese stehen bei den Gymnos unter Glas:




PS.: Bin nicht mehr Erster, hab zu lange rumgemährt Embarassed


Zuletzt von steffen am Mi 15 Jun - 16:13:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : PS hinzugefügt)

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Pflege von Gymnocalycien

Beitrag  TOM.69 am Mi 15 Jun - 23:16:35

Vielen Dank für die Tipps,

vom Sonnenlicht her müsste alles gut sein, frische Luft haben sie bei mir auf der Terrasse - sie stehen also nicht in der Wohnung, da habe ich im Sommer eh kaum Grünzeugs stehen.

Ich wollte heute einige Fotos machen, aber als ich so weit war fing es zu regnen an, als es aufhörte war ich schon wieder unterwegs Rolling Eyes ich hole das nach und dann werde ich auch das Substrat für / mit Euch unter die Lupe nehmen, möglicherweise ist es ungeeigneter als ich denke pale

Übrigens habe ich bemerkt, dass zwei der Gymnos zu sprossen beginnen, so ganz untätig sind sie also nicht.

Eine gute Nacht wünscht Euch
der TOM
avatar
TOM.69
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 28.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Pflege von Gymnocalycien

Beitrag  thomas g. am Do 16 Jun - 22:22:25

Hallo TOM,

TOM.69 schrieb:Ich las, dass sie es grundsätzlich feuchter mögen sollen, auch dass sie Humus im Substrat mögen, zumindest aber eher ein saueres Milieu bevorzugen. Weshalb verfaulten dann im letzten feuchten Mai die Wurzeln?
Gymnos mögen es zwar feuchter als andere Kakteen, aber Dauernässe sollten sie nicht ausgesetzt sein, sonst nehmen die Wurzeln Schaden.
Humus ist auch OK, aber ein zu viel davon ist nicht förderlich.
Ich habe irgendwo noch ein Rezept Erdrezept von einem Gymno-Spezialisten.
Soweit ich mich erinnere waren da von 16 Litern nur 1 Liter Humus und 1 Liter Lehmerde, der Rest waren mineralische Bestandteile.

TOM.69 schrieb:Ich habe alle meine Gymnos schattiert stehen, sie haben ihren Platz unter und zwischen den vielen Laubpflanzen auf meiner Terrasse, so dass sehr lange und intensive Sonnenbestrahlung ausgeschlossen ist.
Bei einem luftigen Standort vertragen Gymnos auch Sonne - wie Du bei K.W. siehst - nur unmittelbar unter Glas ist suboptimal, ebenso stehende Hitze.


Viele Grüße,
Thomas

avatar
thomas g.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 28.01.11

Nach oben Nach unten

Re: Pflege von Gymnocalycien

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten