Astrophytum asterias Aussaat

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Astrophytum asterias Aussaat

Beitrag  Escobaria am Do 19 Mai - 22:10:36

Hallo zusammen,

ich fürchte inzwischen auch das mein Aussaatsterben bei bestimmten Arten ( einige Mammillarien, Ariocarpus und Ast. asterias) mit zu hoher
Luftfeuchtigkeit zusammen hing. Ich säe schon ab November-Dezember aus, im Aquarium mit hoher Luftfeuchtigkeit.
Ich werde im nächsten Jahr die empfindlichen Arten nach dem Auflaufen zügig rausnehmen und abhärten.
Mal sehen ob es dann besser läuft.
Gruß
avatar
Escobaria
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.05.11

Nach oben Nach unten

Re: Astrophytum asterias Aussaat

Beitrag  o_frank_o am Do 19 Mai - 22:47:52


Steffen, das ist ein guter Tip. Also im Prinzip alles keimen lassen, und dann sofort die Frischhaltefolie runternehmen und bei Zimmertemperaturen weiterkultivieren ?
Wenn ich ins GWH umräume, dann irgendwo hinstellen, wo ein bisschen Zugluft ist (Nähe der Tür, Fenster) ?

LG
Frank
avatar
o_frank_o
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1836
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 55

Nach oben Nach unten

Re: Astrophytum asterias Aussaat

Beitrag  K.W. am Fr 20 Mai - 1:06:18

Und das ist der Gegenentwurf zu der Durchzugmethode, Gewächshaus im Gewächshaus, immer schön feucht und abgeschirmt.
Und das funktioniert auch, Ariocarpen, Echinoceren, Mammillarien, das volle Programm. . . . .





Schöne Grüße

K.W.

P.S. nicht in Holland, nur ein Kakteenfreund, der einfach ein bißchen mehr aussät pale
avatar
K.W.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4757
Anmeldedatum : 20.03.11
Alter : 59
Ort : Rheinland

Nach oben Nach unten

Re: Astrophytum asterias Aussaat

Beitrag  steffen am Fr 20 Mai - 8:35:32

Gestern war ein Kakteenfreund bei mir und es ging auch um Aussaaten, natürlich um Asterias. Er war verwundert, dass ich meine Deckel auf den Bechern schon nach zwei drei Wochen nach dem Keimen wieder entfernt habe.
Bleiben die Deckel länger drauf, wachsen die Pflanzen natürlich um ein ganzes Stück schneller - keine Frage. Bei Astros oder Arios nützt mir das aber nichts, sie würden als solche Wasserpflanzen den nächsten Winter in meinem GH bei nahe Null nicht überleben.
Da es hier aber um Asterias geht, muss ich dazu sagen, bei Aussaaten wie Aztekium oder Blossfeldia liegt die Sache ein wenig anders. Laughing

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2138
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 57
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Astrophytum asterias Aussaat

Beitrag  Bimskiesel am Mi 21 Dez - 17:25:09

Die von Euch beschriebenen Ausfälle, beziehen die sich auf eine gewisse Pflanzengröße (vom Durchmesser war die Rede) oder auf ein besonders kritisches Alter?

Mir wurde beim Lesen eben ein bißchen flau, denn oft schon las ich von dem gefürchteten Astro-Sterben. Meine Minis sind von 2009 und '10 und machen sich bisher tadellos. Kein einziger Ausfall bisher. Allerdings sind sie auch noch klein: der Größte dürfte jetzt so ca. 1,5 - 2 cm Durchmesser haben.

Vorweihnachtliche Grüße, Antje rendeer
avatar
Bimskiesel
Neuer User

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 11.12.11
Ort : Bochum / Ex-Arzgebirg

Nach oben Nach unten

Re: Astrophytum asterias Aussaat

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten