Conophytum - es tut sich was!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Conophytum - es tut sich was!

Beitrag  kjii am Mo 3 März - 21:27:26



 bounce 
avatar
kjii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 27.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Conophytum - es tut sich was!

Beitrag  Michael am Do 3 Jul - 20:05:58

Hallo,

da es gut passr "hänge" ich mich mal mit dran. Ich habe heute meine 3 Jahre alten Conophyten Sämlinge pikiert, da ist Geduld und ein ruhiges Händchen gefragt:



Das ist Conophytum burgeri, die Pflanzen haben keine 5mm im Durchmesser.
avatar
Michael
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 567
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 49
Ort : Niedersteinbach

http://kakteen.abg9.de/

Nach oben Nach unten

Re: Conophytum - es tut sich was!

Beitrag  K.W. am Fr 4 Jul - 0:30:38

Michael schrieb:Hallo,

da es gut passr "hänge" ich mich mal mit dran. Ich habe heute meine 3 Jahre alten Conophyten Sämlinge pikiert, da ist Geduld und ein ruhiges Händchen gefragt:



Das ist Conophytum burgeri, die Pflanzen haben keine 5mm im Durchmesser.

Guten Morgen Michael,

erste Frage; muss man die pikieren, die wachsen doch gerne dicht gedrängt in Polstern?

zweite Frage; die legt man einfach auf das Substrat, die Wurzeln suchen sich dann selbst den Weg "nach unten"?

 Laughing Wink 

Kann mir schon gut vorstellen, dass es eine Qual war. . . Ich hatte letzten Oktober alle Conophytum neu getopft, dass hat mir schon gereicht.
An pikieren möchte ich da lieber gar nicht denken.

Beste Grüße

K.W.

avatar
K.W.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4510
Anmeldedatum : 20.03.11
Alter : 58
Ort : Rheinland

Nach oben Nach unten

Re: Conophytum - es tut sich was!

Beitrag  Michael am Fr 4 Jul - 7:11:20

K.W. schrieb:
Guten Morgen Michael,
erste Frage; muss man die pikieren, die wachsen doch gerne dicht gedrängt in Polstern?
zweite Frage; die legt man einfach auf das Substrat, die Wurzeln suchen sich dann selbst den Weg "nach unten"?

dicht gedrängt wachsen die ja nur, weil es alte Pflanzen sind, die fast jedes Jahr ein weiteres neues Blattpaar bilden. Als Sämlinge tun die das noch lange nicht. Und C. burgeri sprosst nicht und wächst nur einzeln! Wink Und das mit dem auflegen, da wollte ich doch nur die Wurzel zeigen, das war quasi ein Zwischenbericht.
avatar
Michael
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 567
Anmeldedatum : 27.06.11
Alter : 49
Ort : Niedersteinbach

http://kakteen.abg9.de/

Nach oben Nach unten

Re: Conophytum - es tut sich was!

Beitrag  K.W. am Fr 4 Jul - 9:10:50

Michael schrieb:
K.W. schrieb:
Guten Morgen Michael,
erste Frage; muss man die pikieren, die wachsen doch gerne dicht gedrängt in Polstern?
zweite Frage; die legt man einfach auf das Substrat, die Wurzeln suchen sich dann selbst den Weg "nach unten"?

dicht gedrängt wachsen die ja nur, weil es alte Pflanzen sind, die fast jedes Jahr ein weiteres neues Blattpaar bilden. Als Sämlinge tun die das noch lange nicht. Und C. burgeri sprosst nicht und wächst nur einzeln! Wink Und das mit dem auflegen, da wollte ich doch nur die Wurzel zeigen, das war quasi ein Zwischenbericht.

Guten Morgen Michael,

da war ich mal wieder etwas zu "leger" mit meinem Kommentar. . . Pardon!
Dann darf ich aber hoffentlich trotzdem noch eine dritte Frage stellen; stimmt es, dass Conophytum bei niedrigen Temperaturen ( ca. 20 - 22°C ) keimt?

Herzliche Grüße

K.W.


Zuletzt von K.W. am Fr 4 Jul - 12:28:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Satz entwirrt. . .)
avatar
K.W.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4510
Anmeldedatum : 20.03.11
Alter : 58
Ort : Rheinland

Nach oben Nach unten

Re: Conophytum - es tut sich was!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten