Das Kakteenjahr 2013

Seite 3 von 26 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14 ... 26  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Kakteenjahr 2013

Beitrag  steffen am Sa 9 Feb - 16:39:07

Pereskiopsis, dauerhaft, kalt oder warm? Neutral

Die oben gezeigte Pfropfung steht im Gh, es ist aber nicht die Einzigste.

Hier mal eine Aufnahme vom August 2008:



Gepfropft wurde die Pflanze etwa 2 Jahre zurvor. Einige davon wurden wegggeben, zwei davon habe ich noch.



Die andere Pflanze sieht man im Beitrag vorher.

Wie lange hält nun eine Pereskiopsis?

Bei einem Kulturwechsel verliert die Pereskiopsis jedenfalls ihre Blätter. Der Stamm jedoch verholzt mit der Zeit und versorgt die Pfropfung weiterhin. Nur dort verlaufen ja die Leitbündel. Die Blätter interessieren die Pfropfung nicht.

2009 habe ich weissblühende Strombocactus disciformis ausgesät:



Auf Pereskiopsis sieht eine gleichaltrige Pflanze so aus:



Die Vertiefungen stammen aber nicht von einem Asterioideneinschlag, sondern von einem Messer. Laughing Teile davon wurden auf andere Unterlagen, wie z.B. Trichocereus oder auch Echinocactus umgepfropft. Auch diese Pflanze steht im GH. Im Winter trocken, bei bis zu 3°C.

Lediglich Pfropfungen von ACM werden durchkultiviert:



Sie vertragen auch diese kalten Temperaturen. Hier habe ich aber die Möglichkeit auf frische Triebe zuruckzugreifen, wenn ich diese auf Ferocactus pfropfe.

Aaaber: Es gibt auch Grenzen bei der Pereskiopsis.

Schnee und Temperaturen von unter Null Grad vertragen sie nicht besonders:



Aber ist jetzt eigentlich egal, die werden Ende des Monats verschenkt.

Würd ich nicht tun Wink

Treib die pflanzen zum Frühjahr hin an. Sind sie im Trieb, werden diese mit 1cm Unterlage geschnitten. Diese Pflanzen drückst du dann in eine Schale/Topf mit Substrat. Wichtig ist hier, dass die Fläche, an der die Wurzeln erscheinen sollen, dunkel liegen. Die geschnittenen Pflanzen können ganz normal beim Giessen Feuchtigkeit abbekommen. Sie werden neue Wurzeln bilden, die Wurzeln der Pereskiopsis werden früher oder später von denen des L.williamsii "überwuchert". Das Sprossverhalten bleibt in diesem Fall erhalten und du erhälst mit der Zeit Pflanzen, die nicht von denen einer wurzelechten Aussaat zu unterscheiden sind.

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 56
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Das Kakteenjahr 2013

Beitrag  o_frank_o am Sa 9 Feb - 17:46:50

steffen schrieb:
Schnee und Temperaturen von unter Null Grad vertragen sie nicht besonders:




Rechts im Bild der Pfröpfling: Ariocarpus ?
avatar
o_frank_o
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1836
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 54

Nach oben Nach unten

Re: Das Kakteenjahr 2013

Beitrag  steffen am So 10 Feb - 11:20:20

Hallo Frank,

ja es sind auch Ariocarpen dabei. Ich hab gerade mal nachgeschaut, durch den Frost letzte Nacht, immerhin -13°C, sind auch diese total hart. Laughing

_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.

...warum auch nicht, es hat ja Zeit.
avatar
steffen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 56
Ort : Amtsberg/Erzgebirge

http://shops.venditio.com/kaktus-steffen/katalog.php

Nach oben Nach unten

Re: Das Kakteenjahr 2013

Beitrag  o_frank_o am So 10 Feb - 11:25:29

Hallo Steffen,

gibt es nicht Ariocarpen, die solchen Frost abkönnen ? confused kratz

LG
Frank
avatar
o_frank_o
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1836
Anmeldedatum : 05.03.11
Alter : 54

Nach oben Nach unten

Re: Das Kakteenjahr 2013

Beitrag  Ralf H. am So 10 Feb - 16:02:05

Bevor es richtig losgeht in ein paar Wochen, schon einmal ein paar Vorabbilder.

Hier scheinen über den Winter ein paar neue Köpfe hinzugekommen zu sein. Die kleinen sehr wolligen
sehen jedenfalls so aus. Zumal die Hauptwachstumszeit für Copiapoa eigentlich in unseren Winter fällt.


ein paar "Zurückgezogene"










...und erste Knospen, die sich aber schon seit vorigen Herbst entwickelt haben. Ein schluck Wasser und höhere Temperaturen fehlen nur noch.




avatar
Ralf H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1085
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 50
Ort : Ellrich / Südharz

http://www.kakteensammlung-holzheu.de/

Nach oben Nach unten

Re: Das Kakteenjahr 2013

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 26 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14 ... 26  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten